Mit perfekter Druckqualität ins Finale

Wie in früheren Jahren stellte sich C.Maurer auch 2014 dem kritischen Blick der Fachjuroren und beteiligte sich mit der Referenzbroschüre „Occhio Cases 01“ an zwei Wettbewerben – und kam damit zwei Mal ins Finale.

Nur drei Teilnehmer kamen in der Kategorie Technik beim Bayerischen Printmedienpreis 2014 ins Finale.
C. Maurer GmbH & Co. KG war eines dieser Unternehmen, die es auf die Spitzenplätze schaffte. In der Kategorie Technik waren herausragende technische Leistungen gefordert.

C.Maurer beteiligte sich mit der Referenzbroschüre des Münchner Beleuchtungsspezialisten Occio an dem Wettbewerb. Das eingereichte Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, wie mit einer anspruchsvollen technischen Lösung die Wirkung eines Printproduktes gesteigert werden kann. Die Broschüre „Occio Cases 01“ setzt auf Bilder, die das gelungene Zusammenspiel von Architektur, Raumgestaltung und Licht zeigen. Beim Druck kam es darauf an, die Anmutung und Qualität der Profi-Fotografie zu erhalten. Dies wird mit einem 120er-Raster erreicht. Damit sind die Bildpunkte nicht mehr sichtbar und die Emotionalität der Fotos bleibt im Print vollkommen bewahrt.

 

 

 

 

 

Gruppenbild mit der Bayerischen Medienministerin Ilse Aigner und Carl Otto Maurer bei der feierlichen Preisverleihung zum Bayerischen Printmedienpreis.

09.12.2014

Schauen Sie sich im Fachzeitschriften Bereich um. mehr

Schauen Sie sich im Katalog Bereich um.
mehr

Schauen Sie sich im PRINTaktiv  Bereich um. Ihr Druckprodukt und mehr

Für Ihre Zufriedenheit geben wir Papier und Siegel!                                zu den Versprechen